StartseiteFragebögenInkontinenz

Kommt es öfter vor, daß Sie trotz starken Harndrangs nur sehr kleine Urinportionen oder
gar nichts entleeren können? 
Haben Sie öfter das Gefühl, daß Sie die Blase nicht richtig entleeren können? 
Stottert der Harnstrahl, oder kommt die Entleerung nur verzögert in Gang?   
Verstärken sich die Beschwerden beim Wasserlassen oder im Anschluß an das Wasserlassen? Ist der Harndrang bei Ihnen öfters schmerzhaft?    
Erkälten Sie sich leicht die Blase? 
Gehen Sie täglich häufiger als achtmal zur Toilette? 
Beeilen Sie sich häufig auf dem Weg zur Toilette, weil Sie einen vorzeitigen Urinabgang
befürchten? 
 
Haben Sie starken Harndrang, der sich nicht unterdrücken lässt?   
Tritt bei Ihnen typischerweise Harndrang auf, wenn Sie gerade die Haus- oder Wohnungstür
aufschließen? 
Erreichen Sie normalerweise die Toilette oder das Bad noch trocken - und verlieren dann
Urin, wenn Sie gerade die Kleider öffnen oder sich der Toilette nähern? 
Kann das Geräusch fließenden Wassers bei Ihnen Harndrang auslösen, der sich nicht unterdrücken
läßt? 
Unter Stress und Anspannung - müssen Sie da vermehrt zur Toilette? 
Leiden Sie unter Rückenproblemen? 
Haben Sie häufig harten Stuhlgang - oder haben Sie das Gefühl, daß Sie den Darm zu selten
entleeren oder daß die Darmentleerung bei Ihnen öfters schwierig ist? 
 
Müssen Sie nachts häufiger als zweimal Wasser lassen?  D  
Haben Sie bei längerem Stehen oder Gehen, besonders beim Bergabgehen, das Gefühl,
daß „unten etwas locker ist“ oder „unten etwas herauszufallen droht“? 
 
Kommt es beim Bücken oder Heben zu Harnabgängen?   
Beobachten Sie, dass bei Anstrengung Urin abgeht? z.B. beim Wandern, Laufen, Joggen,
Tanzen, Fensterputzen, Wischen, Staubsaugen? 
 
Ist während einer Schwangerschaft oder direkt nach einer Entbindung zum ersten Mal ein
unfreiwilliger Urinabgang aufgetreten?  
 
DEGAM - Leitlinien  Stand: 2004   


Auswertung Inkontinenz Fragebogen

Beckenbodenschwäche 
Harndrangprobleme 
Obstruktion 
Psychosomatische Faktoren 
Ernährungsabhängige Symptome 
Neurologische Komponente 
Infektion 
Herzinsuffizienz 
Rückenschmerzen 
Senkungsbeschwerden 



Druckbare Version

ImpressumKontakt